Mali | Leben für verworfene Kinder

Leben für verworfene Kinder

Mali / Unterkunft

Mali befindet sich gesellschaftlich in einer Abwärtsspirale. 2/3 des Landes befindet sich im Krieg, 40% der Menschen können weder lesen noch schreiben und der gleich grosse Anteil der Bevölkerung lebt unterhalb der Armutsgrenze.

gestartet
Leben für verworfene Kinder

Ausgangslage und Herausforderungen

Traditionell werden Kinder, für welche nicht gesorgt werden kann, innerhalb der Familie weitergegeben. Dadurch wird die Last der Versorgung familienintern verteilt, und Kinder können trotz schlechter Ausgangslage in einem familiären Umfeld aufwachsen. Die heutige grosse Armut im Land hat dieses gesellschaftliche System stark geschwächt.

Gerade Gastarbeiterinnen und Studentinnen ohne Familienanschluss in der Hauptstadt, oder auch Frauen aus stark verarmten Familien entscheiden sich vermehrt ihre Neugeborenen auszusetzen oder teils direkt nach der Geburt zu töten.

  • Die wichtigsten Facts
    • Hauptstadt
    • Bamako
    • Fläche
    • 1 240 192 km2
    • Einwohner
    • 17,8 Mio.
    • Lebenserwartung
    • 60,3 Jahre
    • Kindersterblichkeit
    • 69,5 (pro 1000)
    • Alphabetisierung
    • 33,1%
    • Religionen
    • 94,8% Muslime
    • 2,4% Christen
    • 2% Animisten
    • 0,5% keine Religionszugehörigkeit
    • 0,3% unspezifiziert
  • Hauptstadt
  • Bamako
  • Fläche
  • 1 240 192 km2
  • Einwohner
  • 17,8 Mio.
  • Lebenserwartung
  • 60,3 Jahre
  • Kindersterblichkeit
  • 69,5 (pro 1000)
  • Alphabetisierung
  • 33,1%
  • Religionen
  • 94,8% Muslime
  • 2,4% Christen
  • 2% Animisten
  • 0,5% keine Religionszugehörigkeit
  • 0,3% unspezifiziert

Ziele

Das Projekt hat zum Ziel die Wohnsituation der bereits aufgenommenen Waisenkinder zu verbessern, die Kapazität des Waisenheimes um 9 Kinder zu erhöhen und die Grundlage für ein Waisenheim für bis zu 200 Kindern zu schaffen.

Durch die modulare Bauweise des ersten Gebäudes ist die Erweiterung bereits von Anfang an vorgesehen.

«Die Kinder sind doch im Land der Lebenden geboren. Es ist unsere Vision diesen Kindern eine zweite Chance für das Leben und ein besseres Lebensumfeld zu schaffen.»

Sarah Traoré, Pflegemutter von 21 Waisenkindern, April 2021

Engagement

Bisher unterstützte AVC das Waisenheim durch Materialspenden, dies über ihre lokale Organisation ACP Néhémie Mali.

Das Projekt zur Erweiterung des Waisenheimes wurde durch das Ehepaar Traoré selbst initiiert und uns vorgetragen. Da das Ehepaar seit 2005 Mitglied im Vorstand von Néhémie Mali ist, sind wir seit längerem auch freundschaftlich verbunden.

Finanzierungsbedarf

2020

2021

2022

Einmalige Kosten

Bau des Waisenhauses

0

309'300

0

Wiederkehrende Kosten

Löhne, Unterhalt, Energie

0

75'000

75'000

Total Kosten

0

384'300

75'000

Finanziert

-

32,5%

100%

Beträge in CHF, inkl. Aufwendungen für Projektleitung, Administration und Fundraising
Stand: Juli 2021

Blog

ähnliche Projekte