Syrien | Kalorienschub zum Überleben

Kalorienschub zum Überleben

Syrien / Ernährung

AVC humanitarian aid engagiert sich seit Ausbruch des Bürgerkrieges in Syrien in der Region. Seit der Befreiung der syrischen Grenzstadt Kobane vom IS unterstützen wir die Flüchtlinge auf syrischem Boden durch Nahrungsmittelversorgung, medizinische Hilfe und eine industrielle Grossbäckerei.

aktiv
Kalorienschub zum Überleben

Ausgangslage und Herausforderungen

Seit Jahren herrscht in Syrien Bürgerkrieg. In monatelangen Kämpfen mit dem IS wurde unter anderen die syrische Grenzstadt Kobane weitgehend zerstört. Seit 2014 leistet AVC humanitarian aid Nothilfe für die geflüchteten Bewohner auf der türkischen Seite der Grenze durch den Bau von Camps und Kinderspielplätzen, Nahrungslieferungen und medizinischer Versorgung. Nach der Befreiung von Kobane verlagerte AVC humanitarian aid auf Einladung des Bürgermeisters seine Aktivitäten nach Syrien. Die Infrastruktur vieler Teile des Landes ist zerstört. Die Versorgungslage ist aufgrund blockierter Grenzen prekär.

  • Die wichtigsten Facts
    • Hauptstadt
    • Damaskus
    • Fläche
    • 185 180 km2
    • Einwohner
    • 18 Mio.
    • Lebenserwartung
    • 75,1 Jahre
    • Kindersterblichkeit
    • 14,8 (pro 1000)
    • Alphabetisierung
    • 86,4%
    • Religionen
    • 87% Muslime
    • 10% Christen
    • 3% Drusen
  • Hauptstadt
  • Damaskus
  • Fläche
  • 185 180 km2
  • Einwohner
  • 18 Mio.
  • Lebenserwartung
  • 75,1 Jahre
  • Kindersterblichkeit
  • 14,8 (pro 1000)
  • Alphabetisierung
  • 86,4%
  • Religionen
  • 87% Muslime
  • 10% Christen
  • 3% Drusen

Ziele

Das Überleben der Menschen in Syrien sichern sowie die zukünftige Wiederansiedlung fördern. Dies wird durch den Betrieb der im Jahr 2016 gebauten Grossbäckerei sichergestellt.

AVC humanitarian aid hilft an mehreren Fronten. Nebst der Bäckerei investiert sich AVC humanitarian aid auch in die Neuerrichtung von Schulgebäuden, in die Resozialisierung von Kindern und Erwachsenen und in die Erschliessung von Wasser. AVC humanitarian aid geniesst in der regionalen Bevölkerung, sowie in der Stadtregierung Kobane, grosses Vertrauen.

«Wir haben auf die USA und Obama gehofft, aber die politische Welt kümmert sich nicht um uns, wir sind ihnen egal - dank AVC können wir überleben.»

Mutter einer syrischen Grossfamilie (2016)

Engagement

Im Jahre 2016 wird die von AVC humanitarian aid aufgebaute Grossbäckerei im Beisein der Stadtregierung und des kurdischen Fernsehens offiziell eingeweiht. Wäre die Bäckerei zum geplanten früheren Zeitpunkt eröffnet worden, hätte der IS sie bei einem erneuten Einfall in die Stadt höchstwahrscheinlich zerstört. Die Anlage ist auf eine Verarbeitungskapazität von 20 Tonnen Mehl pro Tag ausgelegt.

Die Brotproduktion läuft erst im Verlauf des Jahres 2017 an, da die Grenzen zur Türkei und zum Irak zeitweise dicht waren und während Monaten keine Hilfstransporte die Stadt erreichen konnten. Bis Ende 2017 wurde die Produktion auf eine Verarbeitung von sieben Tonnen Mehl, aus einheimischem Anbau, gesteigert. Die 32 000 Brote, in den Jahren 2019 und 2020 bis zu 85 000 Brote, werden in Flüchtlingscamps in der Region Kobane bis hin nach Raqqa verteilt, für viele Menschen die einzige Nahrungsmittelversorgung. Nicht selten kommt es vor, dass Syrer in den abgelegenen Dörfern ausserhalb von Kobane gezwungen sind, Gras zu essen um nicht zu verhungern.

AVC humanitarian aid beschäftigt in der Bäckerei 27 Personen, vorwiegend Witwen, die ihre Männer im Kampf gegen den IS verloren haben. 

Finanzierungsbedarf

Seit 2019

2021

2022

Einmalige Kosten

Infrastruktur

71'000

finanziert

-

Wiederkehrende Kosten

Betriebskosten und Löhne

-

163'800

163'800

Produktions-Kosten 31'000 Brote/Tag

-

532'700

532'700

Total Kosten

-

696'500

696'500

Finanziert

-

21%

0%

Beträge in CHF, inkl. Aufwendungen für Projektleitung, Administration und Fundraising
Stand: Juli 2021

Blog